Ausbildungsberufe

AusbildungsberufeFolgende Informationen gelten für alle unsere Ausbildungsberufe:

Die Ausbildung startet immer zum 1. August oder 1. September eines Jahres. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre, eine verkürzte Ausbildungszeit von 2,5 Jahren bei sehr guten schulischen Leistungen ist möglich. Wir erwarten eine sehr gute Mittlere Reife, eine gute Fachhochschulreife oder auch einen guten Abschluss der Allgemeinen Hochschulreife.

Kaufmann/-frau für BüromanagementAllgemeine Informationen
Als Kauffrau/-mann für Büromanagement haben Sie das Tagesgeschäft im Büro fest im Griff und werden ein Experte für die Organisation der Abläufe im Büro, der Verarbeitung von Informationen und deren abteilungsübergreifende Kommunikation. Dabei nutzen Sie selbstverständlich moderne Medien der Kommunikation und Informationsverarbeitung aller Art. Kongressplanung und Ärzteservice, Marketing, Einkauf, Vertrieb sowie Rechnungswesen sind typische Bereiche, in denen Sie als Kauffrau/-mann für Bürokommunikation eingesetzt werden.

Folgende Tätigkeiten werden Sie sicher im Rahmen der Ausbildung bei uns erlernen: Im Einkauf lernen Sie, eigenverantwortlich Angebote einzuholen und Bestellungen auszulösen. Im Bereich Rechnungswesen lernen Sie, Rechnungen zu verbuchen und Zahlungen auszuführen. Im Bereich der Kongressplanung und im Ärzteservice werden Sie Kongresse sowie Veranstaltungen planen und umsetzen, Teilnehmer betreuen, die Planung und Organisation von Reisen und Meetings übernehmen, Mailings vorbereiten, Termine und externe Dienstleister koordinieren und auch im Kontakt mit den Ärzten stehen.


Ausbildungsinhalte
Zuerst werden Sie sich Wissen in folgenden Kernqualifikationen aneignen:

  • Arbeitsorganisation
  • Information, Kommunikation, Kooperation
  • Büroprozesse
  • Geschäftsprozesse

Theoretische Unterstützung zu den Themenschwerpunkten der einzelnen Abteilungen erhalten Sie in der Berufsschule. Dort erlernen Sie in verschiedenen Lernfeldern die typischen Arbeitsprozesse, die Sie bei Ihrer Arbeit im Büro benötigen.


Zu dieser Ausbildung gehören weiterhin zwei Wahlqualifikationen, die jeweils fünf Monate umfassen und in denen Sie verstärkt Praxiserfahrung sammeln werden. Es gibt acht Bereiche, zwischen denen Sie wählen können:

  • Auftragssteuerung und -koordination
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Kaufmännische Abläufe in kleineren und mittleren Unternehmen
  • Einkauf und Logistik
  • Personalwirtschaft
  • Marketing und Vertrieb
  • Assistenz und Sekretariat
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement

An einer dieser beiden Ausbildungsstellen erstellen Sie zu einem selbst gewählten Thema einen Wahlqualifikationsbericht und auch die dazugehörige Präsentation.

Informatikkaufmann (m/w)Allgemeine Informationen
Die IT ist in allen Bereichen unseres Unternehmens unabdingbar. Als Auszubildender lernen Sie, die Geschäftsprozesse zu analysieren und stimmen die unterschiedlichen fachlichen Anforderungen der einzelnen Abteilungen mit den Möglichkeiten der Technik ab. Sie sorgen dafür, dass die Mitarbeiter bestens mit modernen Systemen versorgt sind, indem Sie vorausschauend den Bedarf an Hardware und Software ermitteln. Während der Einführung der Programme und Technik lernen Sie, den Markt auf Neuerungen und Spezialisierungen hin zu beobachten, Preisvergleiche zwischen verschiedenen Händlern durchzuführen sowie die neue Hardware und Software nach der Beschaffung zu konfigurieren.

Außerdem betreuen Sie die Endgeräte sowie Programme und stehen den Usern bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite. Auch die Themen IT-Sicherheit und Datenschutz werden bei Ihren täglichen Aufgaben relevant sein.

Das dafür notwendige Wissen wird Ihnen im Rahmen einer breiten Grundlagenausbildung in verschiedenen Abteilungen vermittelt. Gemäß Ihrem Kenntnisstand übertragen wir Ihnen eigene Projekte, die Sie planen und selbstständig durchführen können.


Ausbildungsinhalte
In folgenden Bereichen werden Sie ausgebildet:

  • Informations- und kommunikationstechnische Produkte und Märkte
  • Herstellen und Betreuen von Systemlösungen
  • Rahmenbedingungen für den Einsatz von Informations- und Telekommunikationstechnik
  • Beschaffen und Bereitstellen von Systemen
  • Benutzerberatung und -unterstützung
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken
  • Projektplanung und -durchführung
  • Arbeits-, sozial- und tarifrechtliche Vorschriften
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Beschaffung und Umweltschutz
  • Markt- und Kundenbeziehungen

Theoretische Unterstützung zu den Themenschwerpunkten der einzelnen Abteilungen erhalten Sie in der Berufsschule. Dort erlernen Sie in verschiedenen Lernfeldern die typischen Arbeitsprozesse, die Sie bei Ihrer Arbeit als Informatikkaufmann (m/w) benötigen.

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)Allgemeine Informationen
Im Mittelpunkt Ihrer Ausbildung stehen Planung, Organisation und Durchführung aller Prozesse rund um das Thema Lagerhaltung. Dazu gehört die Warenannahme von Lieferungen aller Art wie Verkaufsware, Retouren und Prospektmaterial sowie die Wareneingangskontrolle und sachgerechte Einlagerung von Lieferungen. Sie kommissionieren die Ware und sind verantwortlich für deren korrekte Kennzeichnung, Verpackung sowie Versandabwicklung.

Im Lager eines pharmazeutischen Herstellers haben qualitätsfördernde Maßnahmen sowie eine kontinuierliche Verbesserung von Arbeitsabläufen eine zentrale Bedeutung.

Darüber hinaus werden kaufmännische Inhalte genauso vermittelt wie der Umgang mit den gängigen technischen Hilfsmitteln und Flurförderfahrzeugen sowie unserem Warenwirtschaftsprogramm, gestützt durch SAP R/3.

So haben Sie die Möglichkeit, während Ihrer 3-jährigen Ausbildungszeit alle Arbeitsprozesse kennenzulernen sowie alle berufsrelevanten Fertigkeiten zu erwerben.


Ausbildungsinhalte
In folgenden Bereichen werden Sie ausgebildet:

  • Arbeitsorganisation
  • Logistische Prozesse und qualitätsfördernde Maßnahmen
  • Einsatz von Arbeitsmitteln
  • Annahme, Lagerung, Kommissionierung, Verpackung und Versand von Gütern
  • Umweltschutz
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Berufsbildung, arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen

Theoretische Unterstützung zu den Themenschwerpunkten der einzelnen Abteilungen erhalten Sie in der Berufsschule. Dort erlernen Sie in verschiedenen Lernfeldern die typischen Arbeitsprozesse, die Sie bei Ihrer Arbeit als Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) benötigen.

KochAllgemeine Informationen
Die Ausbildung zum Koch ist eine staatlich anerkannte Berufsausbildung des Gastgewerbes und dauert drei Jahre. Eine Ausbildung zum Koch oder zur Köchin ist sehr vielseitig und verlangt ein hohes Maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft.

Unser betriebseigenes Mitarbeiterrestaurant „treff” ist im Unternehmen hoch angesehen und ein Ort des Zusammenkommens und des Austauschs für alle Mitarbeiter.

In stilvoller Atmosphäre stehen frisch zubereitete, gesunde Speisen einladend bereit. Während Ihrer Ausbildung lernen Sie Speisen und Getränke verschiedener Länder und Regionen kennen, werden diese zubereiten und anrichten. Darüber hinaus erstellen Sie die entsprechenden Speisepläne, organisieren die Arbeitsabläufe, kaufen Waren ein und lernen, diese fachgerecht zu lagern.

Der Koch ist nicht selten die wichtigste Person in einem Gastronomiebetrieb.


Ausbildungsinhalte

  • Umgang mit Gästen, Beratung und Verkauf
  • Einsetzen von Geräten, Maschinen und Gebrauchsgütern, Arbeitsplanung
  • Hygiene
  • Küchenbereich
  • Servicebereich
  • Büroorganisation und -kommunikation
  • Warenwirtschaft
  • Werbung und Verkaufsförderung
  • Anwenden von arbeits- und küchentechnischen Verfahren
  • Zubereiten diverser Speisen

Theoretische Unterstützung erhalten Sie in der Berufsschule. Dort erlernen Sie in verschiedenen Lernfeldern die typischen Arbeitsprozesse, die Sievbei Ihrer Arbeit als Koch bzw. Köchin benötigen.