LomaHerpan® Creme

Gibt Lippenherpes natürlich keine Chance!

Vorschaubild
Anwendungsgebiete:
  • Zur Linderung der Beschwerden bei Herpes-simplex-Infektionen
Gut zu wissen:
  • Lindert Lippenherpes-Beschwerden
  • Wirkt mit hochkonzentriertem Melissenextrakt
  • Auch für Schwangere, Stillende und Kinder ab 1 Jahr geeignet
Vorschaubild
Aussehen:
Leicht bräunliche Creme
Haltbarkeit:
Siehe Faltschachtel
Schwangerschaft / Stillzeit:
Ja
Wirkstoff:
5 g Creme enthalten als Wirkstoff 0,05 g Melissenblätter-Trockenextrakt (65–75 : 1)
Produktstatus:
Apothekenpflichtiges Arzneimittel
Packungsgröße:
5 g
PZN 02589190 AVP 8,98 €
Darreichungsform:
Creme
Lagerungshinweis:
Keine besonderen Lagerungsbedingungen notwendig
Anbruchstabilität:
6 Monate
Altersbegrenzung:
Ab 1 Jahr
Gebrauchsinformationen

LomaHerpan®

0,05 g Melissenblätter-Trockenextrakt pro 5 g Creme.

Für Kinder ab 1 Jahr und Erwachsene.

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie  mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.

  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.
  • Wenn Sie sich nach 10 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht

  1. Was ist LomaHerpan und wofür wird es angewendet?
  2. Was sollten Sie vor der Anwendung von LomaHerpan beachten?
  3. Wie ist LomaHerpan anzuwenden?
  4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
  5. Wie ist LomaHerpan aufzubewahren?
  6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

LomaHerpan ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung bei Lippenbläschen.

Anwendungsgebiete

Zur Linderung von Beschwerden bei Herpes simplex. Sofern spätestens nach 10 Tagen Behandlungsdauer die Bläschen nicht verkrustet oder abgeheilt sind, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Bei unklaren Beschwerden bei Kindern sollte die Anwendung prinzipiell nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen.

LomaHerpan darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch gegen den Trockenextrakt aus Melissenblättern oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie LomaHerpan anwenden.
    
Kinder

Wenden Sie LomaHerpan nicht bei Kindern unter 1 Jahr an.

Anwendung von LomaHerpan zusammen mit anderen Arzneimitteln

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind für LomaHerpan nicht bekannt. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen / angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen / anzuwenden.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

Aus der verbreiteten Anwendung von Melisse als Arznei- und Lebensmittel haben sich bisher keine Anhaltspunkte für Risiken in der Schwangerschaft und Stillzeit oder Auswirkungen auf die Zeugungs- bzw. Gebärfähigkeit ergeben.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

LomaHerpan hat keinen oder einen zu vernachlässigenden Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Es wird empfohlen, falls vom Arzt nicht anders verordnet, 2–4-mal täglich pro cm² Hautfläche 1–2 mm bzw. 10–20 mg Creme möglichst mit einem Wattestäbchen auf die betroffenen Haut- bzw. Schleimhautbereiche aufzutragen. Beachten Sie dabei, dass unmittelbar angrenzende Bereiche mit in die Behandlung einbezogen werden. Sollte das Auftragen mit den Fingern erfolgen, waschen Sie diese vorher und nachher gründlich, um weitere Infektionen zu vermeiden.

Die Behandlung mit LomaHerpan sollte beim ersten Auftreten von Krankheitszeichen begonnen werden.

Die Behandlung mit LomaHerpan sollte bis nach dem Abklingen der Krankheitszeichen fortgeführt werden, in der Regel zwischen 3 und 10 Tagen.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von LomaHerpan zu stark oder zu schwach ist.

Anwendungshinweise

Drehen Sie bitte die Schraubkappe von der Tube ab. In der Schraubkappe befindet sich ein Dorn, mit dem Sie durch eine Pressbewegung auf die Tubenöffnung deren Membran durchstoßen. Durch einen leichten Druck auf den Tubenmantel können Sie jetzt die Creme aus der Tube entnehmen.

Wenn Sie eine größere Menge von LomaHerpan angewendet haben, als Sie sollten

Besondere Maßnahmen sind nach den bisherigen Kenntnissen nicht erforderlich.

Bitte entfernen Sie überschüssige Creme mit einem sauberen Wattebausch oder einem Mull-Tupfer.

Wenn Sie die Anwendung von LomaHerpan vergessen haben

Wenn Sie vergessen haben LomaHerpan in der vorgesehenen Zeit aufzutragen, holen Sie dies nach, sobald es Ihnen möglich ist. Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Wenden Sie LomaHerpan danach wie vorgesehen weiter an.

Wenn Sie die Anwendung von LomaHerpan abbrechen

Bitte wenden Sie sich vorher an Ihren Arzt oder Apotheker.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:

Es können Überempfindlichkeitsreaktionen wie Nesselsucht, Hautausschlag und Rötung entweder örtlich begrenzt oder am ganzen Körper auftreten. Die Häufigkeit dieser Nebenwirkungen ist auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.

Bei Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Hautausschläge) muss das Arzneimittel abgesetzt und Ihr Arzt aufgesucht werden, damit er diese gegebenenfalls behandeln kann.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Meldungen von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de, anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Tube nach „Verwendbar bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

LomaHerpan sollte 6 Monate nach Anbruch der Tube nicht mehr verwendet werden.

Entsorgen Sie Arzneimittel  nicht im Abwasser. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Was LomaHerpan enthält

Der Wirkstoff ist: Trockenextrakt aus Melissenblättern (65–75 : 1)

5 g Creme enthalten 0,05 g Trockenextrakt aus Melissenblättern (65–75 : 1); Auszugsmittel: Wasser

Die sonstigen Bestandteile sind:
Benzylalkohol, Cetomacrogol 1000, Ethylenglycolmono/distearat, weißes Vaselin, gereinigtes Wasser

Wie LomaHerpan aussieht und Inhalt der Packung

Elfenbeinfarbene Creme in einer Aluminiumtube.
Packungsgröße 5 g

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

INFECTOPHARM Arzneimittel und Consilium GmbH
Von-Humboldt-Str. 1
64646 Heppenheim
www.infectopharm.com

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im November 2013

Weitere Informationen zum Präparat
Pflichtangaben