Nutramigen* LGG** Lipil

Mehr als nur Symptomkontrolle

Anwendungsgebiet:
  • Zur diätetischen Behandlung der Kuhmilchallergie
Gut zu wissen:

99%ige klinische Wirksamkeit bei Kuhmilchallergie1

Mit Lactobacillus GG für schnellere Milchtoleranz2,3

Reduziert das Risiko für den allergischen Marsch4

1 Dupont C et al., Br J Nutr  2012, 107(3):325-38
2 Canani BR et al., J Allergy Clin Immunol 2012, 129(2):580-2
3 Canani BR et al., J Pediatr 2013, 163(3):771-7
4 Canani BR et al., J Allergy Clin Immunol 2017, 139(6):1906-1913

* Warenzeichen von Mead Johnson & Company | ** Warenzeichen von Chr, Hansen, Dänemark

Vorschaubild
Aussehen:
Weißlich bis gelbliches Pulver
Haltbarkeit:
24 Monate
Wirkstoff:
Extensiv hydrolysiertes Caseinhydrolysat, Lactobacillus rhamnosus GG
Produktstatus:
Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke
Packungsgröße:
Nutramigen LGG Lipil, 400 g Pulver
PZN 09706581 AVP 39,80 €
Nutramigen LGG Lipil, 6× 400 g Pulver
PZN 03334055 AVP 238,80 €
Darreichungsform:
Pulver
Geschmack:
Leicht bitter, Eingewöhnungszeit erforderlich
Lagerungshinweis:
Kühl und trocken lagern, Pulver nicht einfrieren und nicht großer Hitze aussetzen
Anbruchstabilität:
1 Monat
Altersbegrenzung:
Ab Geburt
Gebrauchsinformationen

>Nutramigen LGG® Pulver

Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diät). Zur diätetischen Behandlung von Allergien auf Kuhmilcheiweiß bei Säuglingen und Kleinkindern. Zeichen für eine allergische Reaktion können insbesondere Hautausschläge, Koliken oder Verdauungsprobleme sein. Das Eiweiß in Nutramigen LGG® ist besonders stark aufgespalten (extensiv hydrolysiert). Die Kohlenhydratkomponente aus Glukosepolymeren ist leicht verdaulich und lactosefrei.

Nutramigen LGG® ist eine vollständige bilanzierte Diät zur ausschließlichen und ergänzenden Ernährung von Säuglingen bis zum Ende des 6. Lebensmonats. Bei Kindern ab dem 7. Lebensmonat ist Nutramigen LGG® zur ergänzenden Ernährung geeignet. Nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden.

Nicht parenteral verwenden. Muttermilch ist die beste Ernährung für Ihr Kind. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie eine Säuglingsnahrung verwenden wollen. Unter Berücksichtigung von Alter, Körpergewicht und Krankheitsbild wird Ihr Arzt die tägliche Gesamtmenge von Nutramigen LGG® festlegen und bei Bedarf hinsichtlich einer geeigneten Beikost beraten. Nutramigen LGG® sollte nicht bei Säuglingen und Kleinkindern mit bekannter Immunschwäche verwendet werden. Überlassen Sie Ihrem Kind die Flasche nicht zum Dauernuckeln. Häufiger oder dauernder Kontakt des Kiefers bzw. der Zähne mit kohlenhydrathaltigen Nahrungen – wie Nutramigen LGG® – kann schwere Zahnschäden hervorrufen.

Bitte beachten Sie: Bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten/-allergien sollte Ihr Arzt die individuelle Verträglichkeit der Nahrung vor der Verabreichung testen. Hypoallergene Nahrungen schmecken anders als übliche Milchnahrungen und können eine Eingewöhnungszeit erfordern. Bei Kindern, die mit dieser Nahrung gefüttert werden, kann vermehrt dünner Stuhl mit grünlicher Farbe auftreten.

Glukosesirup, pflanzliche Öle (Palmoleinöl, Kokosnussöl, Sojaöl, ölsäurereiches Sonnenblumenöl), extensiv hydrolysiertes Caseinhydrolysat (Kuh-Milch), modifizierte Maisstärke, Calciumphosphat, Calciumcitrat, Kaliumcitrat, Kaliumchlorid, Einzeller Öle (Arachidonsäure von Mortierella alpina und Docosahexaensäure von Crypthecodinium cohnii), Natriumcitrat, L-Cystin, Natrium-L-ascorbat, Cholinchlorid, Inositol, L-Tyrosin, Magnesiumoxid, L-Tryptophan, Eisensulfat, Taurin, Lactobacillus-rhamnosus-GG-Bakterienkultur (0,034 %), L-Carnitin, DL-alpha-Tocopherylacetat, Zinksulfat, L-Ascorbinsäure, Nicotinamid, Calcium-D-pantothenat, Kupfersulfat, Retinylpalmitat, Mangansulfat, Riboflavin, Thiaminhydrochlorid, Cholecalciferol, Pyridoxinhydrochlorid, Natriumiodid, Folsäure, Natriummolybdat, Phytomenadion, Chrom-III-chlorid, D-Biotin, Natriumselenit, Cyanocobalamin.

Nährwertangaben
En% =
 Anteil an der Nahrungsenergie
Einheit Pro 100 g Pulver Pro 100 ml trinkfertig
Energie/Brennwert kJ/kcal 2100/500 280/68
Fett (45 En%), davon g 25 3,4
– gesättigte Fettsäuren g 10,7 1,46
– Linolsäure g 4,1 0,56
– α-Linolensäure g 0,33 0,045
Kohlenhydrate (44 En%), davon: g 55 7,5
– Zucker g 6,8 0,92
Eiweiß (11 En%) g 14 1,91
Salz g 0,6 0,08
Vitamin A µg RE 570 78
Vitamin D µg 9,3 1,3
Vitamin E mg α-TE 8,7 1,2
Vitamin K µg 80 10,9
Vitamin C mg 105 14,3
Vitamin B1 mg 0,44 0,059
Vitamin B2 mg 0,5 0,068
Niacin mg NE 5,3 0,72
Vitamin B6 mg 0,3 0,041
Folsäure µg 80 10,9
Vitamin B12 µg 1,5 0,2
Biotin µg 16,5 2,2
Pantothensäure mg 3,1 0,42
Natrium mg 240 32
Kalium mg 610 83
Chlorid mg 480 65
Calcium mg 570 77
Phosphor mg 390 53
Magnesium mg 55 7,5
Eisen mg 9 1,23
Zink mg 3,5 0,48
Kupfer mg 0,38 0,051
Mangan mg 0,3 0,041
Selen µg 11 1,5
Chrom µg 12 1,6
Molybdän µg 28 3,8
Jod µg 105 14,3
Cholin mg 120 16,4
Inositol mg 85 11,6
L-Carnitin mg 12,5 1,7
Taurin mg 30 4,1

Osmolarität: 260 mosm/l.

Bitte richten Sie sich nach der vom Arzt festgelegten Dosierungsempfehlung. Diese kann von der folgenden Standardempfehlungen abweichen.

Dosierungshinweise

Alter     Ungefähres Körpergewicht Flaschen pro Tag Wasser (ml) pro Flasche Messlöffel* pro Flasche Trinkmenge (ml) pro Flasche
0– 2 Wochen <3–3,5 kg 6 90 3 100
2–4 Wochen  3,5–4 kg 5–6 120 4 130
1–2 Monate 4–5 kg 5 150 5 170
2–4 Monate  5–6,5 kg 4–5 180 6 200
4–6 Monate >6,5 kg 4 210 7 230

* Pulver nur mit beiliegendem Messlöffel abmessen. Ein Messlöffel (4,5 g) Pulver auf 30 ml Wasser. Pulver nicht in den Messlöffel drücken. Vollen Messlöffel mit einem sauberen, trockenen Messerrücken abstreifen.

Ab dem 7. Monat sollte die tägliche Trinkmenge in Rücksprache mit Ihrem Arzt an den Nährstoffbedarf des Kindes angepasst werden.

Für die Gesundheit Ihres Babys ist es notwendig, dass Sie die folgenden Anweisungen genau befolgen. Sachgerechte Hygiene, Zubereitung, Dosierung, Verwendung und Lagerung der Nahrung sind für die Herstellung der Flaschenmahlzeit wichtig. Pulverförmige Säuglingsnahrungen sind nicht steril und sollten nicht Frühgeborenen oder Säuglingen mit Immunproblemen gefüttert werden, es sei denn auf Anweisung und unter Aufsicht Ihres Arztes. Lassen Sie sich immer von Ihrem Arzt beraten, welche Nahrung für Ihr Baby geeignet ist.

Die Nichtbefolgung dieser Anweisungen kann zu schweren gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.

  1. Vor der Zubereitung Hände gründlich mit Wasser und Seife waschen. Flasche, Sauger, Verschlusskappe und weiteres Zubehör reinigen und 1 Minute in sprudelndem Wasser auskochen.
  2. Frisches Wasser 1 Minute sprudelnd kochen lassen und vor der Zubereitung auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Genaue Menge des abgekühlten Wassers in die Flasche füllen.
  3. Exakte Menge Pulver hinzufügen (siehe Tabelle zur Dosierungsempfehlung). Trockenen Messlöffel in der Dose aufbewahren.
  4. Flasche verschließen, zwischen den Händen hin und her rollen, dann kräftig schütteln bis sich das Pulver vollständig löst. Zur Überprüfung der Temperatur etwas Nahrung auf die Innenseite des Handgelenks tropfen lassen.
  5. Zubereitete Säuglingsnahrung kann schnell verderben. Nahrung sofort nach Zubereitung füttern. Zubereitete Nahrung nicht länger als 2 Stunden verwenden und nicht einfrieren. Nach Fütterungsbeginn Nahrung innerhalb 1 Stunde verbrauchen, Flasche nicht im Kühlschrank aufbewahren. Nahrungsreste verwerfen; Flasche und Zubehör gründlich reinigen.

Warnhinweis: Nahrung nicht in der Mikrowelle erwärmen, da dies zu ernsten Verbrühungen führen kann.

Lagerung

Dose kühl und trocken lagern. Geöffnete Dose nach Gebrauch stets gut verschließen und trocken aufbewahren. Inhalt der geöffneten Dose innerhalb von 1 Monat aufbrauchen. Pulver nicht einfrieren und nicht großer Hitze aussetzen.

Hersteller

Mead Johnson Nutrition
Middenkampweg 2
6545 CJ Nijmegen
Niederlande

Vertrieb

InfectoPharm
Von-Humboldt-Str. 1
D-64646 Heppenheim
Tel. 0800 1137575

Unter Schutzatmosphäre verpackt.

Weitere Informationen zum Präparat
Information zum Lebensmittel Fernabsatz
Pflichtangaben