Gernebcin® 160 mg

Tobramycin

Gernebcin® 160 mg

Tobramycin

Produktstatus

Verschreibungspflichtiges Arzneimittel

wirkstoff

Tobramycin

Gernebcin 160mg ist ein Antibiotikum zur Behandlung von schweren Infektionen, die durch Tobramycin-empfindliche Erreger verursacht sind. Gernebcin ist für die Inhalation bei Pseudomonas Infektionen bei CF-Patienten optimiert, kann aber auch intravenös (Infusion) oder intramuskulär verabreicht werden.

Gernebcin 160mg auf einen Blick

Aussehen

Klare, farblose bis gelbliche Lösung

haltbarkeit

4 Jahre

konzentration

160 mg / 2 ml

altersbegrenzung

Kinder älter als eine Woche

Darreichungsform

Lösung zur intramuskulären Injektion, Infusion und Inhalation

lagerungshinweis

Keine besondere Lagerung erforderlich

für fachkreise: Ärzte und apotheker

login erforderlich

Informationen für Fachkreise

Entdecken Sie weitere Downloads, wichtige Informationen und spannende Flyer! Registrieren Sie sich jetzt, um sofortigen Zugriff zu erhalten, oder melden Sie sich mit Ihrem vorhandenen Konto an, um fortzufahren. Klicken Sie unten auf "Jetzt registrieren" oder “Anmelden”, um loszulegen!

patienteninformation

GERNEBCIN ist ein Mittel zur Bekämpfung bestimmter Krankheitserreger (Aminoglykosid-Antibiotikum). Es wird angewendet zur Behandlung von schweren bakteriellen Infektionen, die durch Tobramycin-empfindliche Erreger verursacht sind. Unter diesen Voraussetzungen kann GERNEBCIN angewendet werden bei: - im Krankenhaus erworbenen Infektionen der unteren Atemwege, einschließlich schwerer Lungenentzündungen - Haut- und Weichteilinfektionen einschließlich schwerer Verbrennungen - plötzlich eintretender Verschlimmerung (Exazerbation) von Infektionen der unteren Atemwege bei Patienten mit Mukoviszidose (erbliche Stoffwechselerkrankung) - Besiedlung der Lunge mit einem bestimmten Bakterium (Pseudomonas aeruginosa) bei Patienten mit Mukoviszidose - komplizierten und wiederkehrenden Entzündungen der Nieren und ableitenden Harnwege - Entzündungen im Bauchinnenraum Bei der Anwendung als Infusion oder Injektion (Einleiten in eine Vene oder Einspritzen in einen Muskel) wird GERNEBCIN üblicherweise im Rahmen einer Kombinationsbehandlung mit einem anderen geeigneten Antibiotikum verabreicht. Weitere Hinweise zu den Anwendungsgebieten für Ärzte und medizinisches Fachpersonal befinden sich am Ende dieser Packungsbeilage.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Gernebcin anwenden. Detaillierte Informationen zur Anwendung von Gernebcin finden Sie zusätzlich in der Packungsbeilage.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Gernebcin anwenden. Detaillierte Informationen zur Anwendung von Gernebcin finden Sie zusätzlich in der Packungsbeilage.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton nach „Verw. bis:“ bzw. „Verwendbar bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Nach Anbruch ist GERNEBCIN sofort zu verwenden. Nicht verbrauchte Reste sind zu vernichten. Entsorgen Sie Arzneimittel niemals über das Abwasser (z. B. nicht über die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung. Hinweise zur Verwendungsdauer der gebrauchsfertigen Infusionslösung für Ärzte und medizinisches Fachpersonal befinden sich am Ende dieser Packungsbeilage. Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Packungsbeilage.

das könnte sie auch interessieren