Geschäftsbereiche

Pädiatrie

Nach süßen Kirschen müsste Medizin schmecken…

Aus bitteren Wirkstoffen kindgerechte Darreichungsformen mit gutem Geschmack zu entwickeln ist eine der unauffälligen pharmakologischen Nischen, die für große Konzerne einfach zu klein ist. InfectoPharm dagegen handelt und entwickelt verbesserte Arzneimittel, die Kinder auch akzeptieren. Mit galenischen Präparaten geben wir bekannten Wirkstoffen eine neue Form, die speziell auf Kinder zugeschnitten ist. So werden die Therapie einfacher und Patienten schneller gesund.

Klinik

Zeit zu Handeln bakterielle Resistenzen im Visier

Infektionen mit resistenten Keimen nehmen in Krankenhäusern stetig zu. Die Zahl der zur Bekämpfung stehenden, noch wirksamen Antibiotika aber nicht. Wir unterstützen den klinisch tätigen Arzt mit besonderen Wirkstoffen, die auch unter schwierigen Umständen wirken oder beitragen, Resistenzen zu vermeiden.

Dazu bietet unser consilium infectiorum Klinik vielbeachtete, hochwertige Fortbildungen zu problematischen Infektionsbildern und resistenten Erregern an. Die aktuellen Fortbildungen finden Sie hier.

Besonderes Augenmerk richten wir auf Infektionen, die mit dem Krankheitsbild Mukoviszidose einhergehen.

 

Dermatologie

So einfach, so wirksam Präparate mit einzigartigem Nutzen

Hautkrankheiten sind oft langwierig, unangenehm, stark sichtbar und damit seelisch belastend, ganz besonders für Kinder. Dermatologische Produkte von InfectoPharm - wie gegen Neurodermitis, Windeldermatitis und Parasitosen - sind seit vielen Jahren in der Praxis bewährt und gelten für einige Therapien als Goldstandard. Ihr Wert liegt darin, dass sie relevante Attribute aufweisen, die die bestehende Therapie voranbringen. So sind unsere Produkte zur Basistherapie der Neurodermitis besonders günstig, LomaHerpan ist das einzige rein pflanzliche Mittel gegen Herpes und Dimet 20 gegen Läuse kommt mit einer minimalen Einwirkzeit von nur 20 Minuten aus.

 

Pneumologie

Stark sein, durchatmen können - Asthmakontrolle für Groß und Klein

Sie kennen bestimmt auch ein Kind, das betroffen ist: Asthma bronchiale ist eine der häufigsten chronischen Krankheiten im Kindes- und Jugendalter. Oft begleitet Asthma die kleinen Patienten noch bis ins Erwachsenenalter. Die Asthmapräparate von InfectoPharm ermöglichen Ärzten eine leitliniengerechte Therapie. Sie helfen Kindern wie Erwachsenen, ihre Erkrankung zu kontrollieren und ein möglichst unbeeinträchtigtes Leben zu führen.

Weitere wichtige Atemwegspräparate von InfectoPharm wirken bei alltäglichen Infekten und gegen die Beschwerden, die sich häufig daraus entwickeln. Bereits für Säuglinge bieten wir sinnvolle und gut verträgliche Behandlungsoptionen bei Reizhusten, Bronchitis, Krupp-Husten oder Erkältungen an.

 

Hals-Nasen-Ohren Heilkunde

Immer ein offenes Ohr und eine gute Nase

In den noch sehr schmalen Ohren- und Nasengängen von Säuglingen und Kleinkindern können sich leicht Keime ansiedeln und festsetzen. Nicht selten wird daraus ein bakterieller Infekt, besonders bei Kindern, die (anatomisch bedingt) dazu neigen.

Ergänzend zur Behandlung von Otitiden bei Kindern und Erwachsenen bietet InfectoPharm auch Therapieoptionen bei Reizhusten, zur Befeuchtung von trockenen Schleimhäuten im Bereich der Atemwege sowie zur Linderung von schmerzenden Aphten im Mund- und Rachenraum.

Aus unserer Produktpalette zur Neurodermitis-Therapie empfehlen wir zudem geeignete Grundlagen für die Behandlung von Ekzemen im Bereich der Ohrmuschel – ein häufiges Phänomen bei Hörgeräteträgern.

 

Geriatrie

GeriaSan® – wir haben die Lösung!

Was Kindern hilft, kann auch für ältere Patienten gut sein. Mit der Marke GeriaSan® bietet InfectoPharm Lösungen in Form flüssiger Arzneimittel speziell für Patienten mit Schluckstörung (Dysphagie) an.

Dysphagien werden oft unterschätzt, insbesondere für die Altersgruppe über 65 Jahre. Annähernd die Hälfte der Bewohner von Altenheimen leidet an Schluckstörungen – die Dunkelziffer ist hoch. Liquide Darreichungsformen ersetzen die für Dysphagie-Patienten oft sehr schwierig einzunehmenden Tabletten und können das Risiko von Aspirationspneumonien reduzieren. Eine große Erleichterung für die betroffenen Patienten.


Unter www.geriasan.de erfahren Sie mehr über Schluckstörungen, Ätiologie, Kasuistiken, Diagnostik und der adäquaten Medikation.