Startseite> Präparate> Warzensalbe InfectoPharm® Rezepturgrundlage

Warzensalbe InfectoPharm® Rezepturgrundlage

Wirkstoff:
Dithranol 1 % (Immunstimulanz) und Salicylsäure 25 % (Keratolytikum)

Rezepturgrundlage gemäß NRF 11.31 mit Dithranol und Salicylsäure zur Herstellung von Individualrezepturen in der Apotheke

Warzen sind hartnäckige, durch Viren ausgelöste Hautveränderungen. Ihr Arzt hat Ihnen zu deren Behandlung eine Salbe mit Dithranol, Salicylsäure und ggf. weiteren Wirkstoffen verordnet. Für eine erfolgreiche Behandlung ist die regelmäßige Anwendung dieser Salbe über mehrere Wochen erforderlich. Sofern Ihnen Ihr Arzt keine anderweitigen Behandlungsanweisungen gegeben hat, wird in Anlehnung an das ”Neue-Rezeptur-Formularium” folgende Anwendung der Salbe empfohlen:

  • Vor der ersten Anwendung der Salbe sollten Sie die Warze 2–4 Tage mit einem Salicylsäure-haltigen Warzenpflaster oder mit einer Salicylsäure-Salbe vorbehandeln. Entfernen Sie anschließend vorsichtig die erweichte Hornhautschicht (falls nötig, vorher mit warmem Wasser oder Seifenlauge einweichen). Wiederholen Sie die Pflasterbehandlung alle 2 Wochen.
  • Zum Schutz der angrenzenden Hautpartien können diese mit Zinkpaste abgedeckt werden.
  • Tragen Sie die Warzensalbe einmal täglich ausschließlich auf die Warze, nicht auf die umgebende gesunde Haut, auf und bedecken Sie diese mit einem Pflaster.
  • Für die punktgenaue Dosierung der Warzensalbe sind Wattestäbchen hervorragend geeignet.
  • Entfernen Sie in regelmäßigen Abständen vorsichtig die erweichten Hautschichten (falls nötig, vorher mit warmem Wasser oder Seifenlauge einweichen).

(Auszug aus der aktuellen Packungsbeilage)

Produktbild Warzensalbe InfectoPharm® Rezepturgrundlage

Weitere Downloads