Umbau des Lagers zu Büro- und Restaurantflächen

Ansicht des künftigen Gebäudes

Visualisierung der künftigen "Bürospange"

 

Seit der Gründung von InfectoPharm wird regelmäßig gebaut. Zuletzt haben wir 2018 ein neues Logistikzentrum als hochmodernes Zentrallager für unsere Medikamente in Betrieb genommen. Aktuell schaffen wir Raum für Büroflächen, Kommunikationsbereiche und ein größeres Mitarbeiterrestaurant. Dazu nutzen wir das alte Lager, welches als zentrales Bestandsgebäude ein idealer Treffpunkt auf dem Campus sein wird.

 

Das nachhaltige Bauprojekt 2020–2022

Die neuen Flächen

Kleinbüros für rund 50 Mitarbeitende: Auf zwei Stockwerken planen wir hochmoderne und helle Büros, die sich durch ihre niedrige Belegung und dem variablen Layout hervorragend zum konzentrierten Arbeiten, aber genauso auch zum Austausch im Team eignen.

Tagungs- und Trainingsräume: Eine Vielzahl von Veranstaltungsräumen in der ehemaligen Kommissionierung - vom kleinen Besprechungsraum bis hin zum großen Tagungsraum - eignet sich perfekt für Meetings, Schulungen und sogar für Sport wie Yoga.

Mitarbeiterrestaurant für bis zu 350 Essen täglich: Das neue treff wird durch harmonische Farben, viel Holz und einem freiem Blick auf unsere Gartenanlage ein inspirierender Ort der Begegnung.

Neue Grünflächen: Die alten Anlieferungsflächen werden entsiegelt und mit naturnahen Büschen und Bäumen bepflanzt. Der bisherige Essplatz unter den gepflegten Platanen bleibt erhalten.

 

Die Technik

Eigene Stromerzeugung: Eine Photovoltaik-Anlage versorgt nicht nur den gesamten Gebäudetrakt, sondern auch neue Ladesäulen für E-Fahrzeuge von den Mitarbeitenden.

Umweltfreundliche Warmwasseraufbereitung: Der Bedarf der Küche und der Duschen für Fahrradfahrer und Sportler im Keller wird über Solarkollektoren gedeckt.

Effiziente Belüftung: Spätestens Corona hat gezeigt, dass häufiges Lüften die mögliche Keimbelastung in Innenräumen reduziert. Gleichzeitig verpflichten wir uns mit InfectoGreen zu möglichst geringem Energieverbrauch. Im ganzen Gebäudetrakt legen wir daher Wert auf spezielle Lüftungsanlagen, die trotz ständiger Frischluftzufuhr ein adibatisches, d.h. „wärmedichtes“ System erhalten.

 

Im März 2022 bereits soll die Bürospange bezogen werden, die anderen großen Räumlichkeiten etwas später.

Realisiert wird das Bauprojekt vom Architekturbüro Kleinert und Partner in Frankfurt.


Das nachhaltige Bauprojekt ist Teil der unternehmensweiten Initiative für mehr Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz InfectoGreen.

 

Öfen für Ruanda

Das langfristige Klimaschutzprojekt mit atmosfair hilft der Umwelt und besonders den Menschen in einem bedürftigen Land.
InfectoGreen
InfectoGreen

Die Initiative für mehr Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz bei InfectoPharm.
Ihr CO2-Rechner

Hier können Sie mit atmosfair ganz einfach Ihren CO2-Fußabdruck beim Fliegen berechnen oder für den Klimaschutz spenden.